Alternative Fangmethoden aus der Sicht der Fischereiforschung

Mieske, Bernd (2007) Alternative Fangmethoden aus der Sicht der Fischereiforschung. Informationen aus der Fischereiforschung = Information on Fishery Research, 54(1), pp. 46-50. DOI: 10.3220/Infn54_46-50_2007

Full text not available from this repository. (Request a copy)
Official URL: http://aquacomm.fcla.edu/2959/

Abstract

Fischfanggeräte werden in der kommerziellen Fischerei und in der Fischereiforschung eingesetzt. In beiden Fällen werden hauptsächlich Schleppnetze verwendet. Schleppnetze sind jedoch nicht für alle Aufgabenstellungen der Fischereiforschung geeignet. Alternative in der Forschung verwendbare Untersuchungsgeräte und Methoden wurden bisher ohne überzeugenden Erfolg getestet. Schleppnetzen – insbesondere den Grundschleppnetzen der Berufsfischerei – werden sowohl die Meeresumwelt schädigende Einflüsse als auch unzureichende selektive Eigenschaften hinsichtlich Ziel- und Beifangarten nachgesagt. Die in der kommerziellen Fischerei der Ostsee verwendeten Schleppnetze üben aber nur einen geringen schädlichen Einfluss auf Bodenorganismen aus. Alternative ökosystemgerechte Fanggeräte wie Fischfallen können Schleppnetze bisher nicht ersetzen. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, die negativen Einflüsse auf die Meeresumwelt noch weiter zu verringern. Durch konstruktive Gestaltung der Schleppnetze (großmaschige Unterblätter im Vornetz, im Oberblatt reduzierte Grundschleppnetze) können Beifänge reduziert werden. Durch weitere Verbesserungen der Beschwerungs- und Spreizelemente an Grundschleppnetzen lassen sich die negativen Einflüsse auf den Meeresboden weiter reduzieren.

Item Type: Article
Title: Alternative Fangmethoden aus der Sicht der Fischereiforschung
Personal Creator/Author:
CreatorsEmail
Mieske, Berndbernd.mieske@vti.bund.de
Refereed: No
Journal or Publication Title: Informationen aus der Fischereiforschung = Information on Fishery Research
Volume: 54
Number: 1
Page Range: pp. 46-50
Date: 2007
ISSN: 1861-2164
Contact Email Address: bernd.mieske@vti.bund.de
Issuing Agency: Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei
Additional Information: Johann Heinrich von Thünen-Institute, Federal Research Institute for Rural Areas, Forestry and Fisheries began publishing the Informationen aus der Fischereiforschung - Information on Fishery Research in 2010. Johann Heinrich von Thünen-Institut, Institut für Ostseefischerei
Uncontrolled Keywords: Stellnetzfischerei; Langleinenfischerei; Baltic Sea; Dorsch; Gadus morhua; Schleppnetz;
Subjects: Fisheries
Item ID: 2959
Depositing User: Horst Bahl
Date Deposited: 05 Mar 2010 12:47
Last Modified: 05 Mar 2010 12:47
Related URLs:
URI: http://aquaticcommons.org/id/eprint/2959

Actions (login required)

View Item View Item