Aspekte der Plattfischfischerei Mecklenburg-Vorpommerns in der Ostsee 1992

Frieß, Claus-Christian (1992) Aspekte der Plattfischfischerei Mecklenburg-Vorpommerns in der Ostsee 1992. Informationen für die Fischwirtschaft aus der Fischereiforschung, 39(4), pp. 159-163.

[img]
Preview
PDF (The document's language is Deutsch .) - Requires a PDF viewer such as GSview, Xpdf or Adobe Acrobat Reader
Download (152Kb) | Preview
Official URL: http://aquacomm.fcla.edu/4362

Abstract

Von den wirtschaftlich genutzten Fischarten in der Ostsee haben die Plattfische nach Hering, Dorsch und Sprott den vierthöchsten Fanganteil. Mit dem Rückgang des Dorschbestandes wuchs ihr Stellenwert weiter, zumal sie ohnehin eine wertvolle Sortimentsbereicherung für die im Vergleich zur Nordsee deutlich geringere Artenvielfalt an Konsumfischen darstellen. Absolut dominierend ist die Flunder. Hauptfanggebiete der deutschen Plattfischfischerei in der Ostsee sind die Mecklenburger Bucht und die Arkonasee.

Item Type: Article
Title: Aspekte der Plattfischfischerei Mecklenburg-Vorpommerns in der Ostsee 1992
Personal Creator/Author:
CreatorsEmail
Frieß, Claus-Christian
Refereed: No
Journal or Publication Title: Informationen für die Fischwirtschaft aus der Fischereiforschung
Volume: 39
Number: 4
Page Range: pp. 159-163
Date: 1992
ISSN: 1437-5842
Contact Email Address: osf@vti.bund.de
Issuing Agency: Bundesforschungsanstalt für Fischerei
Additional Information: Johann Heinrich von Thünen-Institut, Federal Research Institute for Rural Areas, Forestry and Fisheries began publishing the Informationen aus der Fischereiforschung = Information on Fishery research in 2010
Uncontrolled Keywords: flatfish fishery; Baltic Sea; catch data
Subjects: Fisheries
Item ID: 4362
Depositing User: Horst Bahl
Date Deposited: 03 Nov 2010 21:49
Last Modified: 10 Nov 2012 23:03
URI: http://aquaticcommons.org/id/eprint/4362

Actions (login required)

View Item View Item

Document Downloads

More statistics for this item...